Ein Plus-Zeichen und das Wort "Know-how" über der geöffneten Hand eines Mannes mit Anzug im Hintergrund.

Merkblätter der RAL GGGR in der Übersicht

Die Dienstleistungserbringung in der Gebäudereinigung ist – wie in anderen Branchen auch – bestimmt durch eine Vielzahl an Rechtsvorschriften und berufsgenossenschaftlichen Vorgaben.

Empfehlungen zur Ermittlung von Leistungszahlen in der Gebäudereinigung

Titelbild der Empfehlungen zur Ermittlung von Leistungszahlen in der Gebäudereinigung

Eines der Hauptprobleme bei der Abgabe und Bewertung seriöser Angebote stellen die so genannten Leistungszahlen dar. Nicht selten liegen die Unterschiede zwischen den Anbietern bei mehreren hundert Prozent.

Das Merkblatt „Empfehlung zur Ermittlung von Leistungszahlen in der Gebäudereinigung" soll sowohl dem Gebäudereiniger als auch dem Auftraggeber Anhaltswerte geben, ob die angegebene Leistung auch tatsächlich erbracht werden
kann.

Grundsätzlich handelt es sich bei den Angaben um Richtwerte, die weder für Vergabestellen noch für Gebäudereinigungsunternehmen den Anspruch auf Verbindlichkeit erheben. Dies gilt auch für Mitglieder der RAL Gütegemeinschaft Gebäudereinigung e.V.

Empfehlungen zur Ermittlung von
Leistungszahlen in der Glasreinigung

Titelbild der Empfehlungen zur Ermittlung von Leistungszahlen in der Glasreinigung.

Eines der Hauptprobleme bei der Abgabe und Bewertung seriöser Angebote stellen die sogenannten Leistungszahlen dar. Nicht selten liegen die Unterschiede zwischen den Anbietern bei mehreren hundert Prozent.

Das Merkblatt „Empfehlungen zur Ermittlung von Leistungszahlen in der Glasreinigung" soll sowohl dem Gebäudereiniger als auch dem Auftraggeber Anhaltswerte geben, ob die angegebene Leistung auch tatsächlich erbracht werden kann.

Grundsätzlich handelt es sich bei den Angaben um Richtwerte, die weder für Vergabestellen noch für Gebäudereinigungsunternehmen den Anspruch auf Verbindlichkeit erheben. Dies gilt auch für Mitglieder der RAL
Gütegemeinschaft Gebäudereinigung e.V.

Planungskonzept Objektübernahme

Titelbild des Planungskonzepts Objektübernahme.

Welche Besonderheiten sind zu bedenken? Wer ist für welche Aufgaben am besten geeignet? Mit welchen Maschinen und Geräten kann die Reinigung der Flächen am effizientesten gestaltet werden? Der Auftragsstart in einem neuen Objekt muss bereits im Vorfeld mit Fachverstand konzipiert werden. Wer planlos an die Sache geht, wird schnell an Grenzen stoßen und im ungünstigsten Fall den Unmut des Kunden auf sich ziehen.

Ein Planungskonzept in der Gebäudereinigung hilft dabei, die gesamte Unternehmensorganisation in einem Neuobjekt vorab zu durchdenken und klar zu definieren – von der Beschaffung der Reinigungsmaterialien, Geräte, Maschinen bis hin zur Personalakquise.

Rahmenvoraussetzungen für den Dienstleister in der Gebäudereinigung

Titelbild der Rahmenvoraussetzungen für Dienstleister.

Bei der Angebotseinholung und bei Ausschreibungen für die Dienstleistung Gebäudereinigung gibt es eine Vielzahl von Bedingungen seitens der Auftraggeber für den Auftragnehmer, welche verbindlich einzuhalten sind. Dies ist auch in der Regel notwendig, um die Leistungsmerkmale und -fähigkeiten der einzelnen Anbieter zu erkennen und damit auch eine korrekte und faire Auswertung der Angebote zu ermöglichen.

Zu den Ausschreibungs- und Angebotsbedingungen zählen unter anderem Leistungsbeschreibung/Leistungsverzeichnis, Kalkulation/Stundenverrechnungssatz/Leistungszahlen/Diverse Eigenerklärungen/Mitgliedsnachweise/Zertifizierungen, Unbedenklichkeitsbescheinigungen/Versicherungen, Zuschlagsbedingungen und natürlich die Aussage, dass der Angebotszuschlag nach der Wirtschaftlichkeit ermittelt wird.

Leider ist es jedoch in der Praxis so, dass den Zuschlag der billigste erhält.

Sie haben Fragen?

"Zögern Sie nicht! Melden Sie sich einfach bei mir unter 030 - 536 70 773"

Torsten Kohn
Geschäftsführer der RAL GGGR

Fördermitglieder